Akupunktur

„Akupunktur ist die Kunst mit wenigen feinen Nadeln an sorgfältig ausgewählten Punkten in das energetische Mosaik des Körpers regulierend einzugreifen, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu wecken.“

AKUPUNKTUR

Vor über 2000 Jahren wurde schon beschrieben, dass man auf die Lebensenergie Qi von außen einwirken kann. Die bekannteste Methode ist die Akupunktur, bei der mit Hilfe von sehr dünnen Stahlnadeln an definierten Punkten Reize gesetzt werden. Durch die gezielten kaum schmerzhaften Einstiche wird der Energiefluss in den Leitbahnen bewegt und körpereigene Botenstoffe und Immunstoffe freigesetzt, die an vielen Organsystemen ihre Wirkung entfalten können.
Ziel ist es, gestörte Funktionen des Körpers wieder ins Gleichgewicht zu bringen, Schmerzen zu lindern und Muskeln und Psyche zu entspannen. Bei folgenden Erkrankungen ist Akupunktur eine sinnvolle Therapiemaßnahme.

BEHANDLUNGUNGSSPEKTRUM

Kopfschmerzen
z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz, Gesichtsschmerz, Trigeminusneuralgie
Orthopädische Krankheitsbilder
z.B. Halswirbelsäulen Syndrom, Schulter-Arm Syndrom, Lendenwirbel-
säulensyndrom Lumboischialgien, Hüft- und Knieschmerzen, Tennisellenbogen
Gynäkologische und urologische Beschwerden
z.B. Menstruations- und Zyklusstörungen, Potenzprobleme, Blasenleiden, Wechseljahrsbeschwerden
Magen-Darm-Beschwerden
z.B. Reizdarm, Gastritis, Gallenblasenfunktionsstörungen,Colitis ulcerosa und Morbus Crohn
Atemwegserkrankungen
z.B. Spastische Bronchitis, Asthma, chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Heuschnupfen, Neurodermitis
Psychovegetative Erschöpfungszustände
z.B. Schlafstörungen, funktionelle stressbedingte Herzrhythmus.
störungen, Burn Out Syndrom, sowie Funktionsstörungen des Auges.

BEHANDLUNGSVERLAUF

Der Akupunkturbehandlung geht ein einstündiges, ausführliches Anamnesegespräch inklusive Puls und Zungendiagnose und einer Meridianuntersuchung nach den Kriterien der TCM voraus. Auf der Basis dieser Untersuchung wird ein individuelles therapeutisches Konzept erstellt. Der gedanklichen Bearbeitung auf dem Weg in die Gesundheit wird vor jeder Akupunkturbehandlung genügend Raum gegeben. Die Anzahl der notwendigen Sitzungen einer Behandlungsserie richtet sich nach dem jeweiligen Krankheitsbild. Bei Bedarf werden zusätzliche Methoden wie Schröpfmassage, Ernährungstherapie und Chinesische Kräutermedizin von mir empfohlen.

KOSTEN

In meiner Praxis berechne ich die Akupunkturbehandlung und weitere Leistungen nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) ab. Private Versicherungsträger übernehmen die Gesamtkosten für die Akupunkturbehandlung zur Schmerztherapie. Gesetzlich krankenversicherte Patienten müssen seit 2008 die Kosten für die Akupunkturbehandlung selbst tragen.